Die Module der neuen HIT ® N-Serie bestehen aus insgesamt 72 Zellen. Sie zeichnen sich durch eine Nennleistung von bis zu 240W aus und erzielen mit einem Zellwirkungsgrad von 21,6 Prozent und einem Modulwirkungsgrad von 19,0 Prozent weltweit führende Werte. Die HIT ® N-Serie ist in Europa seit September 2010 erhältlich.p> Bei der Hit-Technologie wird der monokristalline Wafer von einer hauchfeinen Schicht aus amorphem Silizium überzogen. Zudem wurde die Kontaktierung auf drei Leiterbahnen über der Zelle umgestellt und eine Antireflexbeschichtung eingeführt. Die neue N-Serie wird im Sanyo-Werk in Ungarn produziert.
 

 



Dünnschichtmodule: mehr Ästhetik und Leistung
Überzeugende Qualität made in Germany für sichere und zuverlässige Erträge

Das CIGS Dünnschicht Modul ist mit bis zu 11,7 % Wirkungsgrad eines der leistungsstärksten Dünnschichtmodule auf dem Markt.
Das Q.SMART UF beweist vor allem auf Dächern mit geringer Neigung seine überlegenheit. Der hohe Wirkungsgrad ermöglicht eine hohe Gesamtleistung, wobei das gute Schwach- und Schräglichtverhalten und die effiziente Selbstreinigung durch Regen zu hervorragenden Erträgen führen. Damit sind die Module optimal für Solar-Anlagen auf flachen Dächern, an Fassaden sowie für dachparallele Installationen geeignet.
 

Conergy PowerPlus Module 240 kWp stehen für zuverlässig hohe Erträge und eine lange Lebensdauer. Sie werden komplett im Werk in Frankfurt (Oder) entwickelt und produziert.

Der vollautomatisierte Fertigungsprozess stellt die gleichbleibend hohe Qualität der Module sicher. Durch die positive Leistungstoleranz von bis zu 2,5% über der Nennleistung kann über die Dauer des Anlagenbetriebes mehr Strom erwirtschaftet werden. Zusätzlich sorgen umfassende Produkt- und Leistungsgarantien für eine sichere Investition.
 

Solimpeks

Wärme und Strom aus einem Sonnenkollektor

Der Hybrid-Kollektor vereint Solarthermie (Wärme) und Photovoltaik (Strom).

Diese Technologie minimiert die Nachteile der beiden Systeme und nutzt diese dabei zu ihrem Vorteil. Die Wärme, die bei reinen Sonnenkollektoren die Leistung der Photovoltaik schwächt, wird durch die Solarthermie abgeführt und zur Warmwasserbereitung verwendet. Eine Investition, die sich lohnt: Sie sparen Heiz- und Warmwasserkosten gleichzeitig! So amortisiert sich die Anlage in kürzester Zeit und erwirtschaftet sogar Gewinn.

Bisher war die Kombination der beiden Systeme nur durch zwei getrennte Anlagen möglich. Dafür ist jedoch eine große und geeignete Dachfläche nötig, die nur selten zur Verfügung steht.

Besucherstatistik

HeuteHeute16
GesternGestern35
Diese WocheDiese Woche16
Dieses MonatDieses Monat842
GesamtzugriffeGesamtzugriffe109921
Ihre IP=54.146.59.207
US